Einer neuen steuer tödlich für die scene



Dortmund. Die szeneläden mit „Anbahnung Handlungen“ sollen mit einer erheblichen Abgabe Haushalte sanieren wurden. Mit einer neuen „steuer“ wollen die Städte in NRW die schwulen Szenebetreiber zur Kasse bitten bis mer monatlich 8000 Euro bezahlen musten.

Ganz aktuell flattern in Dortmund den Wirten und Betreibern von Saunen und Cruisingläden Zahlungsbescheide ins Haus, die den finanziellen Ruin bedeuten werden.

Dies bedeutet leider auch für die schwul-lesbische Szene, dass alle Kinos, Saunen und Bars unter die neue Abgabe fallen wurden.

source / author : Gaybars.eu



       

Die 10 GAY GAMES in Paris Die übernächsten Gay Games finden 2018 in Paris statt. Die französische Hauptstadt setzte durch. PARIS 2018.

Grindr macht Nutzer überwiegend unglücklich Die Nutzung von Grindr macht Nutzer überwiegend unglücklich und enormen Zeitverlust und gibt viel Einsamkeit.

Enrique Doleschy aus Mainz ist MR GAY GERMANY 2018 MR GAY GERMANY 2018 ist Enrique Doleschy aus Mainz. Das Finale fand im Bootshaus in Köln statt am 3 dec.2017.

Christmas Avenue in Köln ist die Pink Weihnachtsmarkt von 2017 Die 'Christmas Avenue' ist im Köln Vom 27.11.2017 bis zum 23.12.2017 mit Shows und Weihnachtsmarkt der schwul-lesbischen Community.Dieses Jahr startet wieder die "Avenue Arena"

Arosa Gay Ski Week am 20.Januar 2018 In Arosa hat es schon gut geschneit und das Skigebiet wurde am 11. November eröffnet. Arosa Gay Ski Week am 20.Januar 2018

Die Maxbar in Köln schließt Die Maxbar in Köln schließt. Die MAXBAR wurde gegründet von Stephan Dick, dem Kölner Szene-Urgestein

Prague Pride 2017 Mit Regenbogenfahnen haben Tausende Menschen in Prag für mehr Respekt gegenüber Gays demonstriert.